SchlossKonzert in Salzburg

wo:Marmorsaal / Schloss Mirabell in Salzburg

Programm

SCHUBERT: „Forellen-Quintett“ op. 114
MOZART: Quartett für Klavier, Violine, Viola und Violoncello g-moll KV 478
MAHLER: Klavierquartettsatz a-moll
(Programmänderungen vorbehalten)

Amarte Klavier Quartett

Emeline Pierre Larsen, Violine
Hana Hobiger, Viola
Florian Sattler, Violoncello
Emese Wilhelmy, Klavier

Die Idee, dieses Ensemble zu gründen, war, die Meisterwerke der klassischen Musikliteratur, die für diesen - sehr speziellen - Rahmen geschrieben wurden, zu feiern und einem breiteren Publikum zu präsentieren. Die Botschaft und der Ausdruck variierten durch die Persönlichkeiten der Komponisten und die unterschiedlichen Epochen, aber die Struktur eines Ensembles blieb eine wichtige Ausdrucksform - auch heute noch. Die Verschmelzung von Klavier und Streichern schafft neue Klangebenen, die bis heute noch nicht vollständig überwunden zu sein scheinen. Wir sind sehr glücklich, Teil der glorreichen Salzburger Musikszene zu sein, die immer wieder mit innovativen und frischen Ideen überrascht.

Ticket-Kategorien

Kategorie I

Nummerierte Sitzplätze im Mittelblock.
Sitzplätze können im nächsten Schritt ausgesucht werden.

Kategorie II

Sitzplätze hinter und seitlich von Kategorie I.
Unnummerierte Plätze, freie Sitzplatzwahl.

Dinner & Concert

18 Uhr: Dinner im Grand Sheraton Hotel – 20 Uhr: Schlosskonzert in Kat. 1

Der Veranstaltungsort

Der prächtig mit Stuck ausgestattete barocke Marmorsaal von Schloss Mirabell gilt als einer der schönsten und historisch bedeutendsten Konzertsäle Salzburgs und der Welt. Einst hatte hier die Familie Mozart für die Salzburger Erzbischöfe musiziert.