Navigation

SchlossKonzert in Salzburg

wo:Marmorsaal / Schloss Mirabell in Salzburg

Programm

MOZART: Serenade G-Dur KV 525 „Eine kleine Nachtmusik“
VIVALDI: „Winter“ aus „Die 4 Jahreszeiten“
(Programmänderungen vorbehalten)

Orchester 1756

auf historischen Instrumenten
Das Orchester 1756 wurde 2006 gegründet. Durch die Verwendung von „Originalinstrumenten", die intensive Beschäftigung mit der Stilistik und Rhetorik des 18. Jahrhunderts sowie ausgewogene, an historischen Vorgaben orientierte Besetzungen entsteht der besondere authentisch-klassische Klang dieses Orchesters. Die kontinuierliche Proben- und Konzerttätigkeit in der Wiener Karlskirche führt zu einer bei Barockorchestern seltenen Einheitlichkeit und Homogenität.

Wie Mozart starb Vivaldi verarmt in Wien. Er wurde am 28. Juli 1741 bei der Karlskirche auf dem „Spitaller Gottesacker“ beerdigt. Sein Grab ist heute verschollen.

Ticket-Kategorien

Kategorie I

Nummerierte Sitzplätze im Mittelblock.
Bestmögliche Plätze werden nach Reihenfolge der Buchung zugewiesen.
Gemeinsam gebuchte Plätze liegen nebeneinander.

Kategorie II

Sitzplätze hinter und seitlich von Kategorie I.
Unnummerierte Plätze, freie Sitzplatzwahl.

Der Veranstaltungsort

Der prächtig mit Stuck ausgestattete barocke Marmorsaal von Schloss Mirabell gilt als einer der schönsten und historisch bedeutendsten Konzertsäle Salzburgs und der Welt. Einst hatte hier die Familie Mozart für die Salzburger Erzbischöfe musiziert.