SchlossKonzert in Salzburg

wo:Marmorsaal / Schloss Mirabell in Salzburg

Programm

MOZART: Trio C-Dur KV 548
SCHUBERT: Klaviertrio Nr.1 in B-Dur, op.99, D 898
HAYDN: Klaviertrio C-Dur Hob.XV/27
(Programmänderungen vorbehalten)

accio piano trio


Das accio piano trio wurde im Herbst 2013 von Christina Scheicher, Clemens Böck und Anne Keckeis an der Universität Mozarteum Salzburg gegründet. Seit Herbst 2015 hat Leo Morello die Position des Cellisten inne.
Das Ensemble studiert am Sándor Végh Institut des Mozarteums bei der Pianistin Tünde Kurucz, den Geigern Wolfgang Redik (Wiener Klaviertrio), Rainer Schmidt (Hagen Quartett) und Klara Flieder (Leschetitzky-Trio) sowie beim Cellisten Giovanni Gnocchi (David Piano Trio). Ein Meisterkurs beim Trio di Parma (Enrico Bronzi, Ivan Rabaglia, Alberto Miodini) führte die jungen Musiker im Sommer 2015 nach Portogruaro (Italien).
2014 trat das accio piano trio beim 4. Salzburger Kammermusik Festival auf und unternahm eine Konzertreise nach China (Shenzhen, Wuhan). Im selben Jahr wurde das Ensemble Stipendiat von Yehudi Menuhin - Live Music Now Salzburg und erhielt dadurch die Möglichkeit, zahlreiche Konzerte in sozialen Einrichtungen zu geben. 2015 gewann das Ensemble einen 2. Preis beim Kammermusikwettbewerb ENKOR mit seiner Aufnahme von Schostakowitschs 1. Klaviertrio. Durch das erfolgreiche Auswahlspiel von Musica Juventutis durfte das Trio im Oktober 2015 im Schubert-Saal des Wiener Konzerthauses auftreten. 2016 gab das accio piano trio beim jungen Salzburger Komponisten Jakob Gruchmann ein Werk in Auftrag („Schneekammer“), das im April auf Schloss Goldegg uraufgeführt wurde. Der Live-Mitschnitt dieses Konzertes mit Jugendwerken berühmter Komponisten (Beethoven, Franck, Debussy) und der Uraufführung wurde zur Gänze in der Ö1-Sendung Apropos Musik ausgestrahlt. Weitere Konzerte und Auftritte hatte das Trio in Salzburg (Großer Saal der Stiftung Mozarteum, Schlosskonzerte Mirabell, Salzburger Nachmittagskonzerte, Schloss Arenberg) und Umgebung (Stift Mattsee, Mattighofen), Wien (Peterskirche, Palais Lützow), Linz (Steinway in Austria), Bad Ischl (Trinkhalle), Kärnten (Schloss Albeck) und Bayern (Altötting, Töging am Inn). Als Höhepunkte der Saison 16/17 sind Konzertreisen nach Italien (International Music Festival Portogruaro), Deutschland, in die Schweiz und erneut nach China geplant; außerdem steht die Erscheinung der ersten CD mit dem Titel Early Works bevor.

www.acciopianotrio.com
https://www.facebook.com/acciopianotrio/

Ticket-Kategorien

Kategorie I

Nummerierte Sitzplätze im Mittelblock.
Bestmögliche Plätze werden nach Reihenfolge der Buchung zugewiesen.
Gemeinsam gebuchte Plätze liegen nebeneinander.

Kategorie II

Sitzplätze hinter und seitlich von Kategorie I.
Unnummerierte Plätze, freie Sitzplatzwahl.

Der Veranstaltungsort

Der prächtig mit Stuck ausgestattete barocke Marmorsaal von Schloss Mirabell gilt als einer der schönsten und historisch bedeutendsten Konzertsäle Salzburgs und der Welt. Einst hatte hier die Familie Mozart für die Salzburger Erzbischöfe musiziert.