Navigation

SchlossKonzert in Salzburg

wo:Marmorsaal / Schloss Mirabell in Salzburg

Programm

MOZART: Trio C-Dur KV 548
SCHUBERT: Klaviertrio Nr.1 in B-Dur, op.99, D 898
HAYDN: Trio für Violine, Violoncello und Klavier C-Dur Hob:XV/27
(Programmänderungen vorbehalten)

accio piano trio

Das accio piano trio wurde im Herbst 2013 von der Pianistin Christina Scheicher, dem Geiger Clemens Böck und der Cellistin Anne Keckeis an der Universität Mozarteum Salzburg gegründet.
Das Ensemble studiert am Sándor Végh Institut des Mozarteums beim Geiger Wolfgang Redik (Wiener Klaviertrio) und der Pianistin Tünde Kurucz. Ein Meisterkurs beim Trio di Parma führte die jungen Musiker im Sommer 2015 nach Portogruaro (Italien). Im Juli 2017 wurde das Trio als Austausch-Ensemble der Universität Mozarteum an die Guildhall School of Music and Drama in London entsendet.
2014 trat das accio piano trio beim 4. Salzburger Kammermusik Festival auf und unternahm eine Konzertreise nach China (Shenzhen, Wuhan). Im selben Jahr wurde das Ensemble Stipendiat von Yehudi Menuhin - Live Music Now Salzburg und erhielt dadurch die Möglichkeit, zahlreiche Konzerte in sozialen Einrichtungen zu geben. 2015 gewann das Trio einen 2. Preis beim internationalen Kammermusikwettbewerb ENKOR mit seiner Aufnahme von Schostakowitschs erstem Klaviertrio. Durch das erfolgreiche Auswahlspiel von Musica Juventutis durften die drei Musiker im Oktober 2015 im Schubert-Saal des Wiener Konzerthauses auftreten. 2016 gab das accio piano trio beim jungen Salzburger Komponisten Jakob Gruchmann ein Werk in Auftrag („Schneekammer“), das im April auf Schloss Goldegg uraufgeführt wurde. Der Live-Mitschnitt dieses Konzertes mit Werken von Beethoven, Franck, Debussy und der Uraufführung wurde zur Gänze in der Ö1-Sendung Apropos Musik ausgestrahlt.
Seit 2016 tritt das junge Ensemble regelmäßig im In- und Ausland auf: zahlreiche Konzertreisen führten das accio piano trio dabei nach Italien (Festival Portogruaro, Festival Badia Musica), in die Schweiz, nach Deutschland (Berlin, Hamburg), London (Conway Hall), Tschechien und Dakar. Höhepunkte der vergangenen Saison in Österreich waren ein Auftritt beim Salzburger Kammermusik Festival und erneut im Wiener Konzerthaus (Musica Juventutis). Darüber hinaus ist das accio piano trio mittlerweile Stammgast bei den Schlosskonzerten Mirabell.
Für die Saison 2018/19 wurde das Ensemble in das Programm der Jeunesse aufgenommen und darf sich auf zahlreiche Konzerte in ganz Österreich freuen. Zudem sind Auftritte in Georgien, Macau, China und der Slowakei geplant.
Den Schwerpunkt des Repertoires bilden, neben Meisterwerken der Wiener Klassik, selten gespielte Trios sowie Jugendwerke berühmter Komponisten – die Erscheinung der ersten CD mit dem Titel Early Works steht kurz bevor.

www.acciopianotrio.com

Ticket-Kategorien

Kategorie I

Nummerierte Sitzplätze im Mittelblock.
Bestmögliche Plätze werden nach Reihenfolge der Buchung zugewiesen.
Gemeinsam gebuchte Plätze liegen nebeneinander.

Kategorie II

Sitzplätze hinter und seitlich von Kategorie I.
Unnummerierte Plätze, freie Sitzplatzwahl.

Der Veranstaltungsort

Der prächtig mit Stuck ausgestattete barocke Marmorsaal von Schloss Mirabell gilt als einer der schönsten und historisch bedeutendsten Konzertsäle Salzburgs und der Welt. Einst hatte hier die Familie Mozart für die Salzburger Erzbischöfe musiziert.